top of page

Pimax Crystal Review – Alle Infos zur VR-Brille

Aktualisiert: 6. Apr. 2023


In diesem Artikel möchten wir uns die Pimax Crystal VR Brille genauer ansehen und ihre Funktionen sowie Eigenschaften detailliert besprechen. Die Pimax Crystal ist die neueste VR Brille des Unternehmens und bietet eine beeindruckende Leistung, die es Spielern ermöglicht, in eine Welt voller Immersion einzutauchen.



Inhaltsverzeichnis



Design


Lasst uns zunächst über das Design sprechen. Die Pimax Crystal sieht unglaublich cool aus und hat ein einzigartiges Design. Es ist schmaler als die anderen Modelle der Pimax Brillen und hat ein cooles V-Design auf der Oberseite. Das reflektierende Material verleiht der Brille einen zusätzlichen coolen Touch. Die klaren Linsen sind kleiner als bei anderen Headsets und bieten trotzdem ein hervorragendes Sichtfeld.



Komfort


Das Gewicht der Pimax Crystal ist aufgrund der Batterie, die in der Brille verbaut ist, etwas höher als bei anderen VR-Brillen. Mit fast 1,2 Kilo ist sie eine der schwersten Brillen auf dem Markt. Das Gewicht ist jedoch gut verteilt und das Aufsetzen der Brille ist einfach und bequem. Das Kopfband ist mit Klettverschlüssen versehen, um den Tragekomfort zu erhöhen. Das Kabel ist 5 Meter lang, was für die meisten Benutzer ausreichend ist. Das Kabel ist jedoch relativ dick und nicht besonders flexibel.


Setup & Software


Die Einrichtung der Pimax Crystal ist einfach und benutzerfreundlich. Das Setup ist über die zugehörige Software und den Store möglich. Die Software bietet auch eine Reihe von Einstellungsmöglichkeiten, darunter die Aktualisierung der Firmware, die Einstellung der Renderqualität und die Verbindung von Controllern und Trackern. Die Firmware-Aktualisierung kann jedoch Probleme verursachen und muss möglicherweise manuell durchgeführt werden.


Funktionen


Die Pimax Crystal ist mit vier Kameras ausgestattet, die das Kamera-Tracking ermöglichen. Die Brille ist auch mit einem Lighthouse-Modul kompatibel, das jedoch separat erworben werden muss. Die klaren Linsen bieten ein unglaubliches Sichtfeld und eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln pro Auge. Die Brille verfügt auch über ein IPD-System, das die Einstellung der Linsen automatisch vornimmt.


Display


Das Display ist das Herzstück jeder VR-Brille und bei der Pimax Crystal ist es wirklich beeindruckend. Der Tester beschreibt, dass er beim ersten Aufsetzen der Brille von der Grafik förmlich überwältigt wurde. Mit einer Auflösung von 2880 x 2880 Pixeln pro Auge ist das Bild gestochen scharf und die Farben sind sehr lebendig. Die Schwarzwerte sind tiefschwarz und erinnern an ein OLED-Display. Die Technologie besteht aus LED plus Mini-LED und bietet ein scharfes und klares Bild, das den Tester begeisterte.



Linsen


Die Linsen sind anders als bei den alten Pimax Headsets und sind deutlich kleiner. Dies hat Vor- und Nachteile. Die Linsen sind klar und haben keine Ringe, was bedeutet, dass es keine Godray- oder Einstrahl-Effekte gibt. Der Tester fand die Linsen scharf und sehr problemlos, obwohl sie sich bei Bewegungen leicht biegen können. Es gibt zwei Linsenpaare, eine mit 35 Pixel pro Grad und eine mit 42 Pixel pro Grad, die noch schärfer sein sollen.


Field of View


Die Werte sind extrem individuell und der Tester gibt seine persönlichen Werte an, die für seine Augen und seinen Kopf gelten. Die vertikale Sichtfeld beträgt 108 Grad und das horizontale Sichtfeld beträgt 102 Grad. Die Werte sind vergleichbar mit denen der Valve Index, aber kleiner als die der Pimax 8K X mit riesigen Linsen. Der Tester hatte keine Probleme mit dem Sweet Spot und fand die Edge-to-Edge-Klarheit in Ordnung.


Hardwareanforderungen


Um die Pimax Crystal VR-Brille zu betreiben, empfiehlt Pimax mindestens eine RTX 2080 oder besser und einen Intel i5-1200 oder einen AMD R7 3700x. Der Tester hatte eine RTX 3090 und einen Intel 10900k und hatte keine Probleme mit der VR-Brille.


Controller


Die Pimax-Controller ähneln den Controllern der Oculus Quest. Sie sind jedoch mit zusätzlichen Pimax-Buttons ausgestattet, mit denen Sie das Headset ein- und ausschalten können. Ein wichtiger Unterschied zwischen den beiden Controllern besteht darin, dass die Pimax-Controller über integrierte Akkus verfügen, die nicht ausgetauscht werden können. Dies kann für einige Benutzer ein Nachteil sein, da die Akkus nach etwa 5-6 Stunden leer werden und dann 2 Stunden benötigen, um wieder vollständig aufgeladen zu werden.


Die Controller verfügen über kapazitive Sensoren, die ähnlich wie bei den Quest-Controllern funktionieren. Die Sensoren erkennen, wenn Sie Ihre Finger auf die Controller legen oder sie an den Griffen greifen. Dies ermöglicht ein leichtes Finger-Tracking, mit dem Sie beispielsweise eine Faust machen können. Die Controller wiegen 126 g pro Stück und sind mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet.


Spielekompatibilität


Als PC-VR-Headset können Sie mit dem Pimax Headset alle Steam-VR-Spiele spielen. Die Liste der verfügbaren Spiele ist riesig und umfasst einige der besten VR-Spiele, die derzeit erhältlich sind. Gelegentlich müssen Sie jedoch im Peitool einige Einstellungen ändern, um die Spiele zum Laufen zu bringen. Dies kann ein bisschen fummelig sein, aber wenn Sie sich damit auskennen, ist es kein Problem.


Erweiterbarkeit und Module


Ein weiterer Vorteil des Pimax-Headsets ist seine Erweiterbarkeit. Sie können das Headset mit verschiedenen Modulen ausstatten, wie z.B. einem Lighthouse-Modul für ein Full-Body-Tracking. Es wird auch ein Wireless-Modul erhältlich sein, mit dem Sie das Headset kabellos verwenden können.


Tracking-Test


Wenn es um das Tracking geht, schneiden die Pimax-Controller etwas schlechter ab als die Oculus Quest-Controller. Die Kameras des Headsets verlieren manchmal die Verbindung zu den Controllern, wenn Sie sie hinter Ihren Kopf halten oder sie sehr nah vor Ihr Gesicht halten. Das Tracking funktioniert jedoch gut, wenn Sie die Controller in einem normalen Bereich vor sich halten.


Hitzeentwicklung


Einer der wichtigsten Aspekte eines VR-Headsets ist die Hitzeentwicklung und der Akku. Die Pimax Crystal hat hier gute Ergebnisse erzielt, da sie selbst nach stundenlanger Nutzung keine unangenehme Hitze entwickelt. Der Akku befindet sich hinten im Gerät und kann einfach herausgenommen werden. Das ist sehr praktisch, da man den Akku schnell wechseln und das Gerät weiter nutzen kann.


Entfernbare Einsätze


Ein weiteres wichtiges Merkmal von VR-Headsets sind die entfernbaren Einsätze, die es ermöglichen, das Gerät zu reinigen. Die Pimax Crystal bietet hier eine sehr gute Lösung, da man fast alle Einsätze abnehmen und sauber machen kann. Das Gerät verfügt zudem über einen Stoff, der verhindert, dass Staub ins Innere gelangt. Alles in allem ist die Reinigung des Headsets also sehr einfach und unkompliziert.


IPD-Anpassung


Ein weiterer wichtiger Aspekt eines VR-Headsets ist die Anpassung der IPD. Hier hat die Pimax Crystal einen großen Vorteil gegenüber älteren Headsets, da man die IPD jetzt manuell anpassen kann. Das Gerät verfügt über einen Motor, der die Linsen auseinander oder zusammen fahren lässt, um die IPD anzupassen. Man kann dies entweder manuell oder über die Software im Pytool steuern. Das IPD geht von 58 mm bis 72 mm, was für die meisten Menschen ausreichend sein sollte.


Pass-through-Modus


Die Pimax Crystal verfügt über integrierte Kameras, die es ermöglichen, den sogenannten Pass-through-Modus zu aktivieren. Hierbei wird die Umgebung durch das Display des Headsets angezeigt, was sehr praktisch sein kann. Allerdings ist diese Funktion nur im Standalone-Modus verfügbar, der derzeit noch in Entwicklung ist.


Brillentest


Die meisten Menschen tragen beim Spielen eine Brille, und es ist wichtig zu wissen, ob das VR-Headset auch mit Brillen funktioniert. Die Pimax Crystal hat hier gute Ergebnisse erzielt, da die Gläser die Linsen nicht berühren. Auch wenn man eine dicke Brille trägt, gibt es keine größeren Probleme.


Akkulaufzeit


Ein wichtiger Aspekt, der leider ein großer Schwachpunkt der Pimax Crystal ist, ist die Batterie. Der Akku geht sehr schnell leer, auch wenn das Gerät über das Kabel mit dem PC verbunden ist. Das ist sehr ärgerlich, da man dadurch oft gezwungen ist, den Akku zu wechseln und das Gerät wieder aufzuladen. Es ist auch unverständlich, warum der Akku überhaupt benötigt wird, wenn man das Gerät über das Kabel mit dem PC verbindet.


Sound


Der Sound der Pimax Crystal VR-Brille wird über die Kopfhörer, die an der Seite der Brille angebracht sind, wiedergegeben. Die Kopfhörer können variabel eingestellt werden und Standardgeräte sind ebenfalls enthalten, die einfach an der Seite der Brille befestigt werden können. Der Sound ist laut dem YouTuber, der die Brille getestet hat, vergleichbar mit dem der Quest 2. Jedoch findet er den Sound der Valve Index VR-Brille am besten. Die Pimax Crystal VR-Brille hat einen etwas schlechteren Sound als die Valve Index, aber immer noch einen guten Sound, der für eine VR-Brille ausreichend ist. Wenn der Sound nicht ausreicht, kann man die Brille auch an externe Kopfhörer anschließen.


Mikrofon


Die Pimax Crystal VR-Brille hat drei integrierte Mikrofone, eines an der Vorderseite der Brille und zwei an der Seite. Bei einem Mikrofon-Test waren die Ergebnisse besser als bei den HTC-Brillen. Jedoch gab es einige störende crackling-Geräusche, die wahrscheinlich durch einen Softwarefehler verursacht wurden. Der YouTuber, der die Brille getestet hat, findet das Mikrofon der Valve Index immer noch am besten.


Standalone-Modus


Die Pimax Crystal VR-Brille hat einen Standalone-Modus, der zwischen AIO und PC gewechselt werden kann. Das bedeutet, dass man entweder die Brille ohne einen Computer verwenden kann oder mit einem Computer verbinden kann. Leider konnte der YouTuber den Standalone-Modus noch nicht zeigen, da das Menü auf Chinesisch ist und einige Funktionen noch nicht funktionieren.



Preis


Der Preis der Pimax Crystal VR-Brille beträgt angeblich 1599 Dollar. Für diejenigen, die bereits eine Pimax-Brille besitzen, kostet sie 1499 Dollar. Der tatsächliche Preis kann jedoch abweichen und es können zusätzliche Steuern oder Zollgebühren anfallen. Der YouTuber empfiehlt daher, die neuesten Informationen zum Preis in der Beschreibung zu überprüfen.


Wer sollte die Pimax Crystal kaufen?


Leute, für die ein extrem scharfes Display wichtig ist, Simulationen spielen oder damit arbeiten wollen und auf ein großes Sichtfeld stehen. Die Brille ist gut, aber der Akku und das Gewicht sind Punkte, die man in Kauf nehmen muss.


Vor- und Nachteile


Die Pimax Crystal ist eine VR-Brille, die in der VR-Szene auf großes Interesse stößt. Sie punktet vor allem durch ihr unglaublich scharfes Display und ihre Erweiterbarkeit. Doch was sind die Vor- und Nachteile der Brille?



PROS


  • Displayqualität: Das Display der Pimax Crystal VR-Brille ist ein echter Hingucker. Es ist ultrahochauflösend, die Farben sind kräftig und die Schwarzwerte sind optimal. Die Auflösung ist so scharf, dass es im Vergleich zu anderen VR-Brillen einfach atemberaubend ist. Das Sichtfeld ist zwar nicht so groß wie bei der Pimax 8K X, aber es ist immer noch beeindruckend.

  • Erweiterbarkeit: Die Pimax Crystal VR-Brille bietet eine breite Palette an Erweiterungsmöglichkeiten und Anschlüssen. Sie können verschiedene Module wie das Eye-Tracking-Modul oder das Hand-Tracking-Modul hinzufügen. Auch die Möglichkeit zum Anschließen von zusätzlichem Zubehör wie dem Lighthouse System oder einem Gesichts-Tracking-System ist gegeben.

  • Design: Die Pimax Crystal VR-Brille hat ein schlankes und modernes Design, das sowohl ansprechend als auch funktional ist. Es ist gut ausbalanciert und der Akku befindet sich auf der Rückseite der Brille, um das Gewicht auf dem Kopf zu minimieren.


CONS


  • Software: Die Software der Pimax Crystal VR-Brille ist noch nicht vollständig ausgereift. Es gibt noch einige Fehler in der Firmware und beim Firmware-Update, die verbessert werden müssen. Es kann auch passieren, dass während der Verwendung Fehlermeldungen angezeigt werden. Aber diese Fehler können in der Regel mit einem Neustart der Anwendung behoben werden.

  • Akkulaufzeit: Die Akkulaufzeit der Pimax Crystal VR-Brille ist einer der größten Nachteile dieser Brille. Die Batterie hält nur etwa zwei Stunden, was bei längeren VR-Sitzungen frustrierend sein kann. Es kann auch dauern, bis der Akku wieder vollständig aufgeladen ist. Dies kann während des Spielens zu Unterbrechungen führen.

  • Gewicht: Mit einem Gewicht von 1,2 kg ist die Pimax Crystal VR-Brille ziemlich schwer. Obwohl sie gut ausbalanciert ist, kann das Gewicht auf dem Kopf während längerer Sitzungen unangenehm werden.


Fazit


Die Pimax Crystal VR-Brille bietet eine beeindruckende Leistung, die es Spielern ermöglicht, in eine Welt voller Immersion einzutauchen. Das Design ist ansprechend und funktional, das Display ist ultrahochauflösend und bietet scharfe und kräftige Farben, die Erweiterbarkeit ist breit gefächert und das Sichtfeld ist beeindruckend. Allerdings hat die Brille auch einige Nachteile wie die noch nicht ausgereifte Software, die kurze Akkulaufzeit und das höhere Gewicht aufgrund der Batterie. Die Brille ist besonders für Leute geeignet, für die ein extrem scharfes Display wichtig ist, Simulationen spielen oder damit arbeiten wollen und auf ein großes Sichtfeld stehen.


Wenn ihr mal Virtual Reality zusammen im Team ausprobieren möchtet, dann kommt doch mal bei Virtual Escape vorbei!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page